im Februar 2016, von Ann-Kathrin Brück

Bereits zum 4. Mal beteiligte sich der RehaVerein in diesem Jahr am Mönchengladbacher Veilchendienstagszug. Am 09. Februar 2016 hieß es für unsere Fußgruppe: „M’r boe Brücke- kunterbunt mit verschied’nem Grund!".

Seit Oktober letzten Jahres liefen dazu die Vorbereitungen auf Hochtouren. Kunterbunte Regenbogenkostüme wurden fleißig geschneidert, Wurfmaterial kreativ gebastelt und eingekauft. Alle Teilnehmer konnten sich mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen einbringen.

Eine Besonderheit war in diesem Jahr die Kooperation mit dem Verein Freeflow.
Die Freeflow Leute, die sich Bewegung und Tanz auf die Fahne geschrieben haben, studierten gemeinsam mit Nutzern, Mitarbeitern und Angehörigen des RehaVereins vorab eine Choreographie ein die dann während des Zuges immer wieder präsentiert werden konnte.
[weiter]

Die häufigen Treffen vor dem eigentlichen VDZ bewirkten, dass die Gruppenteilnehmer lange und intensiv die Möglichkeit hatten sich kennenzulernen, zusammenzuwachsen und einen starken Gruppenzusammenhalt zu entwickeln.

Mit vollem Erfolg: Erwartungsvoll stimmten sich am Morgen des Veilchendienstagszuges alle Teilnehmer der Fußgruppe gemeinsam mit Karnevalsmusik und allerlei Leckereien auf das Ereignis ein. Kostüme wurden verteilt und angezogen und wer wollte wurde in Regenbogenfarben geschminkt.

Trotz des regnerischen Wetters, ließ sich keiner die Stimmung vermiesen!

Das zeichnete sich besonders in den ausgelassenen Tanzeinlagen und der begeisterten Stimmung, sowie dem munteren Verteilen des Wurfmaterials, ab.

Dieses Erlebnis wird allen Teilnehmer/innen noch lange in Erinnerung bleiben.

Es stellt ein gutes Beispiel für ein rundum gelungenes Inklusionsprojekt dar!