Drucken

Karneval 2014 - Die Liebesperlen vom Niederrhein

 

VDZ 2014 kleinNachdem 2013 eine Fußgruppe des RehaVereins erstmalig und mit viel Spaß am Veilchendienstagszug teilgenommen hatte, war es der Wunsch vieler Nutzer und Mitarbeiter, auch in 2014 wieder im Zug mitzuziehen.

Im Dezember 2013 ging es mit den Vorbereitungen los. Es fanden mehrere Treffen der Nutzer und Mitarbeiter des RehaVereins statt, zu denen aber auch Mitarbeiter der LVR-Klinik und Mitglieder der Möhnengruppe Erkelenz kamen, so dass eine völlig gemischte Gruppe von behinderten und nichtbehinderten Menschen entstand.

 

Die erste Aufgabe dieser Gruppe war es, zu dem Motto des Mönchengladbacher Karnevalszugs  „Gladbach- die Perle vom Niederrhein“ eine entsprechende Kostümierung  zu finden. Das Kostüm sollte ansprechend aussehen und zum Motto passen, etwas mit der Vielfältigkeit der Teilnehmer zu tun haben, praktikabel und gut herzustellen sein. Am Ende wurde von allen die Idee, als Liebesperlenflasche zu gehen, favorisiert.

An 6 Vor- und Nachmittagen im Januar und Februar 2014 wurden bei Karnevalsmusik, Kaffee und Kuchen in gemeinsamer Aktion hunderte bunte Perlen auf die Maleranzüge gemalt (insgesamt ca 12.000 Perlen!!!). Dabei und bei der Herstellung der Kopfbedeckungen, der Dekoration der Bollerwagen sowie dem Füllen der Wurfbeutel erhielt die Gruppe viel Unterstützung durch die Beschäftigungsgruppen des RehaVereins.

Die Teilnahme am diesjährigen Veilchendienstagszug war dann das Highlight für alle Beteiligten. 38 gut gelaunte Liebesperlen versammelten sich am Vormittag im Werkzentrum, stärkten sich und nahmen ihre Wurftaschen in Empfang. Bei strahlendem Sonnenschein ging es dann zunächst zum Foto für den SSK Fotowettbewerb. Dann wurden die gut 5 Kilometer Wegstrecke gemeinsam bewältigt und unter kräftigen Halt-Pohl-Rufen wurden die Kamelle mit viel Spaß an Mann, Frau und Kinder verteilt.

Ein Glücksfall war, dass das Mönchengladbacher Prinzenpaar Andrea und Markus Hardenack den RehaVerein angesprochen hatten, um das Projekt KipE „Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern“ in der Session 2013/2014 mit Spenden zu unterstützen. So kam es, dass uns das Prinzenpaar samt Hofstaat am 07. Februar bei der Bemalung der Kostüme höchstpersönlich besuchte. Für alle Teilenehmer war es ein besonderes Erlebnis, das Prinzenpaar persönlich kennen zu lernen, mit ihm gemeinsam zu singen und zu tanzen. Sie präsentierten uns bei dieser Gelegenheit den Button „Lachen ist die beste Medizin“, den sie bei ihren unzähligen Auftritten zugunsten des Projektes verkauften.

Dank der großartigen Unterstützung dieses besonderen Prinzenpaares kamen insgesamt 11.307,89 € an Spenden zusammen. Mit dieser Summe kann nun ab September 2014 eine Kindergruppe für ein volles Jahr durchgeführt werden.

11.04.2014  E. Jürgens/ U. Weber