Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Theatercollage 'Lebensunwert'

Theatercollage 'Lebensunwert' - Gedenken an die Opfer der Euthanasie

Ein Inklusionsprojekt des RehaVereins in Kooperation mitdem Maria-Lenssen-Berufskolleg

Verachtet, gerichtet, mit Medikamenten vergiftet, mit Injektion betäubt, verhungert, vergast, wegen unwertem Leben vernichtet!

Stille … endlose Stille.

Schon die Eingangsworte der Theatercollage 'Lebensunwert', die am 9. Juni 2017 in der Citykirche drei Mal im Rahmen des Mönchengladbacher Gedenktages 'Erinnerung wachhalten - Zukunft bauen' aufgeführt wurde, lassen die ergreifende, gar erdrückende Stimmung, die in allen während der Aufführung aufgekommen ist, erahnen.

In Kooperation mit dem Maria-Lenssen-Berufskolleg, der Unterstützung des Theaters mini art und des Musiklehrers Georg Sehrbrock haben die Akteure durch ihre tolle schauspielerische Leistung eine beeindruckende Inszenierung auf die Bühne gebracht.

Durch den Einsatz von Cajons und Anmoderationen zwischen den Szenen sowie der simultanen Übersetzung des Stücks in Gebärdensprache durch Stavroula Fourtouna wurden alle Gäste erreicht - ob seelisch krank, sehend, hörend, taub oder blind - diese gänsehauterzeugende Aufführung wird in den Gästen und den Akteuren selbst tiefgreifend nachsinnen.

Für diesen Mut und für das Engagement sich diesem ernsthaften, grausamen sowie heute leider immer noch spürbaren Thema zu stellen, möchte ich mich bei den Akteuren aus tiefster Hochachtung bedanken. Durch ihren außerordentlichen Einsatz hat der Gedenktag mehr als nur die Erinnerung wachgehalten!

Darüber hinaus geht ein besonderer Dank an die Nutzerinnen und Nutzer der Textilgruppe, die mit großem Engagement und mit wenig Zeit tolle Kostüme genäht haben.

Wir haben eine Projektförderung von Aktion Mensch erhalten.

Vielen Dank an die textliche Vorlage an Martina Kupka.

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Transparenzbericht des MDK 2017 - Gesamtergebnis 1,0

Das vollständige Prüfergebnis können Sie hier downloaden.
Zudem steht das Pflegekonzept zum donwload bereit

Hier geht es zum Pflegedienst

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Der RehaVerein und der VDZ 2017

 

Am 28.02.2017 zogen viele karnevalsbegeisterte Klienten, Mitarbeiter, Angehörige und Freunde des RehaVereins als Fußgruppe im Mönchengladbacher Veilchendienstagszug, dem VDZ 2017, mit.

  

Unter dem Motto „Bunt statt Trübe“ zogen die Teilnehmer verkleidet als leuchtend, bunte Glücksbärchen bei schönstem Sonnenschein durch die Straßen Mönchengladbachs und rissen die Zuschauermenge mit ihrer ausgelassenen Stimmung mit. Der Aufruf, der hinter diesen Kostümen stand: „wir sind bunt, wir sind vielfältig, wir sind füreinander da, bei Höhen und bei Tiefen“ – eine flauschige Hülle als Symbol für Nächstenliebe!

 

Entwickelt wurde dieses Projekt gemeinsam mit den Teilnehmern. Es gab mehrere Vortreffen wo alles geplant wurde und an den Kostümen gebastelt wurde. Jeder hat seinen eigenen Bärchenbauch auf seinem Kostüm jeweils individuell, bunt und kreativ gestaltet, sodass alle diese einzigartigen Kostüme mitgestalten konnten.

VDZ 2017 

Auch an anderen Stellen wurde fleißig gewerkelt: an dem Projekt beteiligten sich verschiedene Gruppen der Tagesstruktur im RehaVerein. Sie trugen mit verschiedenen Arbeiten, wie z.B. dem Nähen der Kostüme oder dem Basteln von Wurfmaterial zum Gelingen des großen Ganzen bei.

  

Etwas Besonderes war in diesem Jahr die Kooperation mit einer Kulturpädagogin und Tanzlehrerin. Bei den Vortreffen hat sich die Gruppe durch unterschiedliche angeleitete Übungen immer besser kennengelernt: eine schöne Gemeinschaft und ein gutes Miteinander sind entstanden. Mittlerweile sind die Karnevalstage vorbei, auch in Mönchengladbach ist der Hoppediz längst begraben. Das tolle Erlebnis vom Veilchendienstagszug bleibt sicher vielen noch lange in schöner Erinnerung.

 

Was auf jeden Fall jetzt schon klar ist:

 

Nach dem VDZ ist vor dem VDZ !

 

Wir freuen uns auf 2018!

 

Am Dienstag, den 04.04.2017 um 15 Uhr findet ein Konzert des Veranstalters „Live Music Now" im Ess- und Aufenthaltsbereich des Werkzentrums auf der Sophienstraße 29 in 41065 Mönchengladbach statt.

Es handelt sich hierbei um eine offene und kostenlose Veranstaltung, sodass alle Menschen herzlich eingeladen sind diese Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit zu bereichern. Wir erwarten bei diesem Konzert zwei junge Herren namens Roger Morelló Ros und Javier Huerta Gumeno, die uns ihr Talent am Cello zeigen werden.

Für Getränke und eine Kleinigkeit zu Essen wird gesorgt sein.

 
 

Seite 2 von 17