Seit Herbst 2009 werden die Pflegeleistungen und ihre Qualität durch eine unabhängige Kommission geprüft und veröffentlicht.

So sind auch wir dieses Jahr erneut geprüft worden und freuen uns, Ihnen das Ergebnis vorstellen zu dürfen.

Es ist uns gelungen die Qualität unserer Pflegeleistung abermals zu verbessern. Nach dem guten Ergebnis aus dem Jahr 2013 (Gesamtnote 1.2) haben wir in diesem Jahr die Prüfung mit der Gesamtnote 1.0 bestanden.

Möchten Sie sich ganz genau informieren, so steht Ihnen der Transparentbericht mit der detaillierten Auswertung selbstverständlich zur Verfügung.

Für Fragen zu unseren Pflegeleistungen steht Ihnen Frau Ordegel jederzeit zur Verfügung.

Leitung Pflegefachdienst
Petra Ordegel
Tel.: 0 21 61 - 839 17 70



 

 

 

Wir laden sie und Ihre Freunde herzlich zur
Ausstellung Kopfbilder–Bauchbilder ein

Samstag, den 15. Februar 2014,
um 13:00 Uhr

Sophienstraße 29 (2.OG), 41065 Mönchengladbach

Sie sehen mit Kopfbilder–Bauchbilder die
erste Ausstellung des Künstlers Arne Jestel.
In seinen Werken verarbeitet er seine Gefühlswelt

und drückt sie in farbenprächtigen Bildern aus.

HIER können sie die Einladung als PDF herunterladen.

 
 

ab 15:00 Uhr

erleben Sie live die
Mönchengladbacher Coverband
„The Jones“ 

Verein für die Rehabilitation
psychisch Kranker e.V. Mönchengladbach
Thüringer Straße 12
41063 Mönchengladbach

 

Am 19.11.2013 hat der RehaVerein die Tagung „Zwischen Rebellion, Resignation und Reha – junge psychisch Kranke in Mönchengladbach“ durchgeführt.

Wie versprochen, stellen wir hier für die Teilnehmer und Interessierten die Präsentationen der Referenten zur Verfügung:

 

- Ein Plädoyer für Elternarbeit im Arbeitsfeld BEWO.pdf

- Ergebnisse der Workshops.pdf

- unplugged - Das Beratungscafe.pdf

- Kooperation der Systeme 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde des RehaVereins,

am 18. Juni 1973 wurde der Verein für die Rehabilitation
psychisch Kranker e.V. Mönchengladbach gegründet.
Seitdem haben sich die Anforderungen an die Arbeit mit
psychisch kranken Menschen permanent entwickelt und
geändert. Besonders in den letzten Jahren ist die Gruppe
junger Menschen mit psychischen Erkrankungen größer
geworden, die spezielle Unterstützungsangebote benötigen.

Deswegen laden wir Sie herzlich ein zu unserer Tagung:

Zwischen Rebellion, Resignation
und Reha – junge psychisch Kranke
in Mönchengladbach
Dienstag, 19. November 2013 
  
   

Seite 8 von 16