Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Transparenzbericht des MDK 2017 - Gesamtergebnis 1,0

Das vollständige Prüfergebnis können Sie hier downloaden.
Zudem steht das Pflegekonzept zum donwload bereit

Hier geht es zum Pflegedienst

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Der RehaVerein und der VDZ 2017

 

Am 28.02.2017 zogen viele karnevalsbegeisterte Klienten, Mitarbeiter, Angehörige und Freunde des RehaVereins als Fußgruppe im Mönchengladbacher Veilchendienstagszug, dem VDZ 2017, mit.

  

Unter dem Motto „Bunt statt Trübe“ zogen die Teilnehmer verkleidet als leuchtend, bunte Glücksbärchen bei schönstem Sonnenschein durch die Straßen Mönchengladbachs und rissen die Zuschauermenge mit ihrer ausgelassenen Stimmung mit. Der Aufruf, der hinter diesen Kostümen stand: „wir sind bunt, wir sind vielfältig, wir sind füreinander da, bei Höhen und bei Tiefen“ – eine flauschige Hülle als Symbol für Nächstenliebe!

 

Entwickelt wurde dieses Projekt gemeinsam mit den Teilnehmern. Es gab mehrere Vortreffen wo alles geplant wurde und an den Kostümen gebastelt wurde. Jeder hat seinen eigenen Bärchenbauch auf seinem Kostüm jeweils individuell, bunt und kreativ gestaltet, sodass alle diese einzigartigen Kostüme mitgestalten konnten.

VDZ 2017 

Auch an anderen Stellen wurde fleißig gewerkelt: an dem Projekt beteiligten sich verschiedene Gruppen der Tagesstruktur im RehaVerein. Sie trugen mit verschiedenen Arbeiten, wie z.B. dem Nähen der Kostüme oder dem Basteln von Wurfmaterial zum Gelingen des großen Ganzen bei.

  

Etwas Besonderes war in diesem Jahr die Kooperation mit einer Kulturpädagogin und Tanzlehrerin. Bei den Vortreffen hat sich die Gruppe durch unterschiedliche angeleitete Übungen immer besser kennengelernt: eine schöne Gemeinschaft und ein gutes Miteinander sind entstanden. Mittlerweile sind die Karnevalstage vorbei, auch in Mönchengladbach ist der Hoppediz längst begraben. Das tolle Erlebnis vom Veilchendienstagszug bleibt sicher vielen noch lange in schöner Erinnerung.

 

Was auf jeden Fall jetzt schon klar ist:

 

Nach dem VDZ ist vor dem VDZ !

 

Wir freuen uns auf 2018!

 

Am Dienstag, den 04.04.2017 um 15 Uhr findet ein Konzert des Veranstalters „Live Music Now" im Ess- und Aufenthaltsbereich des Werkzentrums auf der Sophienstraße 29 in 41065 Mönchengladbach statt.

Es handelt sich hierbei um eine offene und kostenlose Veranstaltung, sodass alle Menschen herzlich eingeladen sind diese Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit zu bereichern. Wir erwarten bei diesem Konzert zwei junge Herren namens Roger Morelló Ros und Javier Huerta Gumeno, die uns ihr Talent am Cello zeigen werden.

Für Getränke und eine Kleinigkeit zu Essen wird gesorgt sein.

 

Auf der letzten Ausgabe des Marktplatzes „Gladbach gewinnt" trafen sich Gesundheitsberaterin Gudrun Böning und Mitarbeiter des Vereins für die Rehabilitation psychisch Kranker e.V. und handelten einen Deal aus. Ihr Fazit: Gute Ernährung und eine gesunde Seele gehören zusammen.

Jeden Freitag bietet der Verein für die Rehabilitation psychisch Kranker e.V. (RehaVerein) in den Werkräumen auf der Sophienstraße ein offenes Frühstücksangebot für Nutzerinnen und Nutzer und Interessenten an. Anfang Februar hatten die Teilnehmer einen weiteren Gast: Gesundheitsberaterin Gudrun Böning. In ihren Räumlichkeiten im Mönchengladbacher Stadtzentrum bietet sie Beratung, Workshops und Kurse zu den Themen Ernährung, Entspannung, Stressbewältigung und Raucherentwöhnung an. „Meine Angebote nehmen zunehmend auch Menschen mit psychischen Erkrankungen wahr. Deshalb wollte ich mehr über den RehaVerein erfahren", erzählt sie. Darüber hinaus passte die Arbeit des Vereins auch zu ihrer persönlichen Haltung: „Mir war es von Anfang an wichtig, für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen tätig zu sein", erklärt Gudrun Böning, die auch als Gesundheitspädagogin und Ernährungsberaterin arbeitet. Gerade in Gruppen macht sie die Erfahrung, dass die Teilnehmenden sehr von ihren unterschiedlichen Lebenssituationen profitieren. Im Februar führte sie im Gegenzug zum Frühstück einen Workshop zum Thema Gute Laune und Motivation auch eine Sache der Ernährung durch. 10 Nutzer und Nutzerinnen und ihre Betreuer und Betreuerinnen nahmen teil.

Beide Seiten sind beeindruckt: „Es gab nicht nur ein positives Feedback zum Workshop selbst. Die Kollegen und Kolleginnen können die Inhalte in ihrer täglichen Arbeit anwenden", betont Teamleiter Markus Erbisch. „Es hat mich gefreut, dass so viele Fragen kamen. Es war eine vertraute und sehr persönliche Atmosphäre", freut sich Gudrun Böning.

 ernaerung

Im Workshop beschäftigten sich Gudrun Böning (2. von rechts) und die Teilnehmenden unter anderem mit einer Ernährungspyramide „zum Anfassen".

Foto: RehaVerein, Markus Erbisch

Kontakt:
Anja Alaoui

Tel.: 02161 69777-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
 

Seite 1 von 16